Zum Hauptinhalt der Webseite

Das Competence Center 5G.NRW stellt mit dem „5G.NRW Vor-Ort Angebot“ Industrie, öffentlichen Einrichtungen und Kommunen eine mehrphasige Planungshilfe für den bedarfsgerechten Einstieg in das Thema der 5G-Campusnetze zur Verfügung. Dabei bringt das mobile 5G-Labor der TU Dortmund als einzigartige 5G-Technologieplattform eine vollständige 5G-Netzlösung direkt in die Unternehmen. Dies ermöglicht es Unternehmen – ganz im Sinne agiler Arbeitsmethoden – bereits in der Konzeptionierungsphase mit sehr niedriger Einstiegsschwelle konkrete Erfahrungen mit den Leistungsmerkmalen von 5G in der späteren Zielumgebung zu sammeln.

Kurzprofil

Projektstart
01.06.2019
Projektlaufzeit
3 Jahre
Fördersumme
3,6 Mio Euro
Mittelgeber
Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen
Projektkonsortium
TU Dortmund, Bergische Universität Wuppertal (Konsortialführer), Universität Duisburg-Essen, FIR an der RWTH Aachen

Wissen zu konkreten Anwendungsfällen aufbauen

Der unternehmensinterne Ausbau von 5G-Anwendungen erfordert umfassendes technisches Wissen, um die richtigen Entscheidungen treffen zu können. Bei der Umstellung der Kommunikationsinfrastruktur und der Vernetzung von Produktionsanlagen, wie Maschinen und Gebäuden, durch lokale 5G-Netze entstehen vielfältige Fragestellungen: Welchen Vorteil birgt ein 5G-Campusnetz gegenüber alternativen Technologien? Wie lässt sich die Umstellung für das Unternehmen möglichst effizient gestalten? Welche Voraussetzungen müssen erfüllt sein, um die Produktion auf ein lokales 5G-Netz umzustellen? Diese Fragen sind aufgrund von fehlendem Know-how nur schwer durch theoretische Überlegungen zu beantworten und bilden für viele Unternehmen eine große Hürde.

Das mobile 5G-Labor / TU Dortmund

Um diese Hürde zu senken, können Unternehmen in Nordrhein-Westfalen zur beispielhaften Realisierung innovativer 5G-Anwendungen auf das Angebot des mobilen 5G-Labors der Technischen Universität Dortmund zurückgreifen. Im Rahmen des „Competence Center 5G.NRW” zielt es darauf ab, Chancen der Technologie aufzuzeigen sowie den Einsatz von 5G-Campusnetzen in Unternehmen beispielhaft umzusetzen.

Mit den frei zugänglichen 5G.NRW Vor-Ort Angeboten und dem bundesweit einzigartigen 5G Campusnetzplaner der TU Dortmund leistet das Competence Center 5G.NRW einen konkreten Beitrag Unternehmen in NRW bei den wesentlichen Schritten in Richtung 5G Campusnetz zu unterstützen.

Prof. Dr.-Ing. Christian Wietfeld, Leiter des Lehrstuhls für Kommunikationsnetze an der TU Dortmund

Die Nutzung des Angebots erfolgt in mehreren Phasen

1. Lizenzbeantragung mit Hilfe eines interaktiven Online-Tools

Als Einstiegsangebot bzw. initiale Planungshilfe bietet das Competence Center 5G.NRW durch den 5G Campusnetzplaner eine Unterstützung der Lizenzbeantragung. Der 5G Campusnetzplaner ermittelt, aufbauend auf der zugrundeliegenden Grundstücksfläche und den konfigurierten Parametern, die zu erwartende Zuteilungsgebühr auf Basis der Gebührenformel für lokales Breitband. Nach Finalisierung wird dem Nutzer ein PDF-Download zur Verfügung gestellt, der die Kosten, Parameter, sowie zusätzlich den Gebietsvektor (Polygonzug) zusammenfasst. Letzteres wird zusätzlich als CSV-Dokument angeboten, um das Übertragen in die Antragsdokumente zu erleichtern.

2. Intensive Diskussion aktueller und zukünftiger Technologieoptionen

In der sogenannten Aktivierungsphase begleitet das Projektteam den industriellen Partner in Form von Vorgesprächen und einer Strategieentwicklung. Je nach Erfahrung und Kenntnisstand des jeweiligen Unternehmens kann diese Phase erweitert werden und schließt Kurzschulungen und die Vermittlung verschiedener Anwendungsprofile sowie eine Schnittstellendefinition mit ein. Zudem werden die Unternehmen hinsichtlich der Nutzung anderer Schlüsseltechnologien, wie beispielsweise WiFi 6 und Cellular IoT, und der Kombination von Technologien, beraten, damit für jeden Anwendungsfall die optimale Lösung gefunden und umgesetzt werden kann. So kann den unterschiedlichen Anforderungen verschiedener Branchen entsprochen werden.

3. Kostenfreie Bereitstellung eines mobilen 5G-Netzes

Im Anschluss an die vorbereitende Aktivierungsphase erfolgt am sogenannten „Aktionstag“ die Einrichtung des temporären 5G Campusnetz-Reallabors innerhalb weniger Stunden. Das mobile 5G-Labor kann über das „Competence Center 5G.NRW“ unbürokratisch und kostenfrei von Unternehmen angefragt werden. Dabei ermöglichen das 5G.NRW Innovationsnetzwerk und ergänzende Angebote der TU Dortmund eine sehr große Reichweite. Mit einer Ende-zu-Ende Mobilfunklösung, basierend auf Software Defined Radio (SDR) und Software Defined Networking (SDN) sowie kommerziellen Infrastruktur-Plattformen ist ein flexibler und kurzfristiger Einsatz des mobilen 5G-Labors in ganz NRW möglich. Dadurch können beispielhaft innovative 5G-Anwendungen (z.B. Network Slicing) vor Ort realisiert und evaluiert werden. Betrieben wird das mobile 5G-Labor im dediziert für lokale 5G-Zellen zugewiesenen Frequenzbereich bei 3,7 GHz (sog. 5G-Campusnetze).

4. Strukturierte Evaluierung des Probebetriebs

Nach dem 5G-Netzbetrieb werden gesammelte Daten ausgewertet, zu brauchbaren Informationen aufbereitet und dem Unternehmen überreicht. Auf dessen Grundlage werden Handlungsempfehlungen für den Betrieb ausgesprochen, um die Eintrittshürden so weit wie möglich zu senken.

Das mobile 5G-Labor / TU Dortmund

Unternehmen mit Handlungskompetenz ausstatten

Aus diesem Projektformat gehen Unternehmen mit einer gestärkten 5G-Kompetenz hervor. Anforderungen und Verbesserungspotentiale für das Unternehmen werden konkretisiert, um die Anwendung von 5G in der Praxis zu erproben. Darüber hinaus wird der Einstieg in das Antragsverfahren für die lokale 5G-Frequenz unterstützt. Nach der Nutzung des mobilen 5G-Labors inklusive der weitreichenden Hilfestellung können Unternehmen eine fundierte Entscheidung treffen, in welchem Rahmen und auf welche Art die 5G-Lösung realisiert werden kann. Dabei liegen ihnen durch den Aktionstag bereits theoretische Nutzungsdaten und Handlungsempfehlungen vor.

Mehr Informationen zu diesem Programm finden Sie hier:
https://5g.nrw/test-und-demozentren/mobiles-5g-labor/
http://5g.nrw/campusnetzplaner

Fazit

Das Competence Center 5G.NRW stellt einen Ansprechpartner für Unternehmen dar, welcher besonders bei der ersten Anbahnung und dem Aufzeigen individueller technischer Möglichkeiten in Hinblick auf die Nutzung von 5G-Technologien Unterstützung leisten und Empfehlungen aussprechen kann. Mit dem 5G.NRW Vor-Ort Angebot und dem 5G Campusnetzplaner leistet es einen Beitrag für den Erfolg regionaler und lokaler 5G-Netzlösungen. Der flexible Einsatz des mobilen 5G-Labors ermöglicht dabei die Realisierung temporärer 5G-Campusnetz-Reallabore für an jeweils spezifische Industrieanforderungen angepasste Testräume.

Schließen
Jetzt bei unserem Digitalen Lernportal anmelden.