Zum Hauptinhalt der Webseite

Die UEFA-Europameisterschaft 2024 ist das Ereignis des Jahres und wird ganz Deutschland in seinen Bann ziehen. Vom 14. Juni bis zum 14. Juli werden insgesamt 51 Spiele in zehn Fußball-Stadien in ganz Deutschland durchgeführt, davon sechs im Olympiastadion Berlin. Das Olympiastadion wurde hierzu barrierefrei, digitaler und nachhaltiger umgestaltet. Im Gespräch mit dem Gigabitbüro des Bundes wurde uns von den Maßnahmen zur Mobilfunkversorgung während der EM berichtet.

Das Olympiastadion Berlin © 2024 Christophe Gateau/dpa

Eine leistungsstarke Infrastruktur im Mobilfunkbereich ist bei Großveranstaltungen Pflicht und für ein gelungenes Stadionerlebnis genauso wichtig wie saubere Toiletten oder ein kühles Getränk.  Angesichts des internationalen Publikums zur UEFA EURO 2024 und des großen Interesses ist von einer regen Nutzung der Mobilfunkgeräte auszugehen. Wer keinen Volumenvertrag hat, kann alternativ auf unser kostenfreies WiFi 6 zugreifen.

Welche Maßnahmen ergreift das Olympiastadion Berlin, damit die Mobilfunkversorgung in dem Stadion während der EM 2024 gewährleistet ist?

Wir ermöglichen seit vielen Jahren den Mobilfunkanbietern, unsere vorhandene Infrastruktur zum Einbau der notwendigen Technik zu nutzen. 2015 war das Stadion bereits massenkompatibel mit LTE ausgeleuchtet, heute ist 5G flächendeckend verbaut und auch bei ausverkauftem Haus verfügbar.

Welche technischen Anforderungen müssen erfüllt werden, um eine zuverlässige und schnelle Mobilfunkverbindung für die Besucherinnen und Besucher der Spiele sicherzustellen?

Technikräume, Leitungswege, konkrete Flächen für Antennen – all das muss zur Verfügung gestellt werden und zusammenpassen. Zugleich sind die Anforderungen des Denkmalschutzes zu berücksichtigen: Auch wenn im Inneren modernste Technik verbaut wird, darf die geschützte Außenansicht nicht beeinträchtig werden.

Gibt es spezifische Herausforderungen oder Hindernisse, mit denen Sie bei der Bereitstellung einer ausreichenden Mobilfunkversorgung während der EM 2024 konfrontiert sind?

Auf dem sogenannten Maifeld neben dem Stadiongebäude entsteht ein großes Zeltdorf mit Platz für mehrere tausend Hospitality Gäste; die Fläche wird temporär durch mobile Sendestationen ertüchtigt. Auch wenn vieles auf Seite der Organisatoren über Funk läuft, ist man auch hier auf ein stabiles Mobilfunknetz angewiesen. Dies gilt auch für die Bereichen, die der Öffentlichkeit in der Regel auf dem weitläufigen Olympiapark Berlin Gelände verborgen bleiben.

Workshop
5G-Campusnetze – von der Planung bis zur Inbetriebnahme
Dieser Workshop soll die Relevanz des Internet of Things (IoT) und von 5G-Campusnetzen aufzeigen und einen Einstieg in die Strategieentwicklung zu diesem Thema bieten.
Workshop
Grundlagen des Gigabitausbaus (Breitband und Mobilfunk)
Die Schulung vermittelt ein grundlegendes Wissen zum Breitband- und Mobilfunkausbau in Theorie und Praxis.
Thema
5G Technologie verstehen und anwenden
Workshop
Technische Aspekte des Gigabitausbaus: Schwerpunkt Mobilfunk
In diesem Workshop werden die Themen Netztopologie und -planung, Eigenschaften der unterschiedlichen Mobilfunkgenerationen sowie der Themenbereich „Mobilfunk und Gesundheit“ aufgegriffen und in einer größeren Detailtiefe erläutert
Artikel
20. März 2024
Neue Datenlieferanten des Gigabit-Grundbuchs: Netz des Neueinsteigers 1&1 ist ab sofort in der interaktiven Karte des Mobilfunk-Monitorings ersichtlich
Das Gigabit-Grundbuch ist eine zentrale Informationsplattform der Bundesnetzagentur (BNetzA) im Auftrag des Bundesministeriums für Digitales und Verkehr (BMDV) zur aktuellen Breitband- und Mobilfunkversorgung in Deutschland. Nun wurde das Portal um […]
zurück zur Übersicht
Schließen
Gigabitbüro on Tour: Termine und Buchungen