Zum Hauptinhalt der Webseite
13. Juli 2020
Vertreter von meernetz.sh meernetz.sh

Eine leistungsfähige digitale Infrastruktur zu besitzen, ist für viele Arbeits- und Lebensbereiche unverzichtbar geworden. Um am digitalen Leben teilzuhaben, bedarf es einer stabilen, schnellen und zuverlässigen Internetverbindung. Bürgerinnen und Bürger interessiert es daher sehr, wie gut es um den Breitbandausbau steht – besonders vor der eigenen Haustür.

Das Land Schleswig-Holstein kommt diesem Wunsch entgegen und stellt auf dem Internetportal www.meernetz.sh einen Verfügbarkeitscheck des Breitband-Kompetenzzentrums (BKZ.SH) zur Verfügung. Bürgerinnen und Bürger könne auf einer interaktiven Karte ganz einfach rein- und rauszoomen und anhand von Rasterzellen einsehen, wie viele Dienstleister vor Ihrer Haustür eigene digitale Infrastrukturen, wie NGA-Netze oder Glasfaserleitungen, anbieten.

Die Breitbandstrategie des Landes Schleswig-Holstein verfolgt das Ziel bis 2025 allen Einwohnerinnen und Einwohnern schnelles Internet breitzustellen. Auch dabei soll die Seite meernetz.sh helfen. Sie können über die Plattform unkompliziert zu den Leistungen und Preisen der Anbieter gelangen. So haben sie schnell die Möglichkeit zu vergleichen und das richtige Angebot für sich zu finden.

„Denn je mehr Bürgerinnen und Bürger sich für schnelles Internet via Glasfaserleitung bis ins Haus (FTTH: Fibre to the home) bei ihrer Kommune interessieren und bereit sind, den Tarif und (eventuell) den Anbieter zu wechseln, desto schneller klappt der Ausbau.“,

Wirtschaftsminister Dr. Bernd Buchholz.

Das Bundesland blickt hier schon auf einige Erfolge zurück. Vor 44% der Hausadressen liegt bereits eine Glasfaserleitung, was Schleswig-Holstein bundesweit führend unter den Flächenländern macht. Die Internetplattform macht diese Fortschritte nun noch transparenter.

zurück zur Übersicht